Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.3.1.2 Inventurvereinfachungsverfahren

Die Inventur kann durch folgende Verfahren vereinfacht werden:

Inventurvereinfachungsverfahren (§ 241 HGB)

Permanente Inventur. Dauernde Bestandsaufnahme durch Aufzeichnung aller Zu- und Abgänge in einem Lagerbuch und durch regelmäßige, unterjährige Ermittlung der wirklichen Lagerbestände. In jedem Geschäftsjahr muss mindestens einmal zu einem beliebigen Zeitpunkt eine körperliche Inventur durchgeführt werden.
Stichprobeninventur. Stichprobenweise statt vollständiger Überprüfung der Ergebnisse einer ordnungsgemäßen Lagerbuchführung. In der Regel werden dabei insbesondere A- und B-Posten mit großem Wert überprüft.
Verlegte Inventur. Körperliche Bestandsaufnahme drei Monate vor oder bis zwei Monate nach dem Bilanzstichtag, wenn sichergestellt ist, dass durch Fortschreibung oder Rückrechnung der Vermögensbestand zum Bilanzstichtag ordnungsgemäß bewertet werden kann.

SchaeferKunzJ, 25.02.2005, Seite 1070
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW14 [>]

[Überprüfungsfrage]

Medien

[Video]

Anzeigen