Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.3.3.4.4.3 Jährliche Durchschnittswertermittlung

Vorgehensweise

Am Ende des Geschäftsjahres werden die AK/HK des Anfangsbestandes und der Zugänge durch die Gesamtstückzahl dividiert. Das Ergebnis sind die durchschnittlichen Anschaffungskosten, mit denen der Endbestand bewertet wird.

Datum  Menge und AK/HK Gesamtwert 
1. Januar Anfangsbestand 1.000 St. zu 5,00 € = 5.000 € 
10. Januar  + Zugang 2.000 St. zu 6,00 € = 12.000 € 
15. Juli + Zugang 4.000 St. zu 6,50 € = 26.000 € 
21. Dezember + Zugang 600 St. zu 7,00 € = 4.200 € 
31. Dezember = Summe  7.600 St. zu 6,21 € = 47.200 € 

Durchschnittliche AK/HK

Durchschnittliche AK/HK betragen 6,21 €/St.

Endbestand

Endbestand von 2.000 St. wird mit 12.420 € bewertet.

Rechtliche Zulässigkeit

Die jährliche Durchschnittswertermittlung ist handelsrechtlich gem. § 240 IV HGB und steuerrechtlich gem. § 6 I EStG zulässig.

SchaeferKunzJ, 25.02.2005, Seite 1113
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW16 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen