Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.3.4.3.1 Bedeutung und rechtliche Grundlagen

Bedeutung

Die Kapitalflussrechnung wird häufig als dritte Jahresabschlussrechnung bezeichnet, da in ihr eine sinnvolle Ergänzung der Bilanz und Erfolgsrechnung gesehen wird. Viele Unternehmen fügen sie deshalb freiwillig als Ergänzung dem Jahresabschluss bei.

Charakterisierung

Es handelt sich um eine Bewegungsrechnung, die die wichtigsten Investitions- und Finanzierungsvorgänge während des Geschäftsjahres darstellt.

Rechtliche Grundlagen

Die Kapitalflussrechnung ist - anders als in den USA, wo die Aufstellung und Veröffentlichung seit Anfang der 70er Jahre verpflichtend ist - kein Bestandteil des Jahresabschlusses. Für die Gliederung oder Offenlegung gibt es im HGB keine Vorschriften. Es gibt allerdings nach den IAS Regeln zur Erstellung von Kapitalflussrechnungen.

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 1177
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW17 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen