Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.3.4.4.5 Anlagenspiegel

Aufgabe

Gem. § 286 II HGB müssen Kapitalgesellschaften die Entwicklung der einzelnen Positionen des Anlagevermögens in der Bilanz oder im Anhang in einem separaten Anlagenspiegel darstellen. Der Anlagenspiegel verdeutlicht die Abschreibungs- und Investitionspolitik des Unternehmens.

Ermittlung (jeweils zu AK/HK)

 

Anschaffungs-/Herstellungskosten

+

Zugänge im Geschäftsjahr (Käufe)

-

Abgänge im Geschäftsjahr (Verkäufe)

±

Umbuchungen (insb. Anlagen im Bau nach TA)

-

Gesamte kumulierte Abschreibungen

=

Buchwert in der Schlussbilanz

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 1186
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW17 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen