Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.4.2.2 Kapitalfluss

Cashflow

Cashflow … gibt an, in welchem Maße ein Unternehmen Mittel zur Selbstfinanzierung von Investitionen, Schuldentilgung oder Gewinnausschüttung selbst erwirtschaften kann.


Zur Ermittlung werden zum Jahresüberschuss wieder alle nicht auszahlungswirksamen Aufwendungen addiert (insbesondere Abschreibungen und Zuführungen zu Pensionsrückstellungen), die vorher abgezogen wurden.


 

Jahresüberschuss

+

Abschreibungen auf Anlagen

+

Zuführung zu langfristigen Rückstellungen

=

Cashflow

 

 

Je höher, desto besser. Vergleichswerte: Bosch Gruppe Welt 1998: 4.904 Mio. DM.

Cashflow-Umsatzverdienstrate

CF-Umsatzverdienstrate = Cashflow / Umsatzerlöse

 

Maß wie viel Prozent der Umsatzerlöse als Finanzierungsmittel zur Verfügung stehen. Je höher, desto besser. Vergleichswerte: Bosch Gruppe Welt 1998: 9,7 % (50.333 Mio. DM Umsatzerlöse).

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 1221
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW20 [>]

Anzeigen