Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.3.2.2.2 Verhältniszahlen

Verhältniszahlen werden aus zwei Kennzahlen gebildet. Die Verhältniszahlen zeigen die Zusammenhänge zwischen Sachverhalten im Betrieb auf, dadurch sind sie aussagefähiger.

Formen von Verhältniszahlen

Gliederungszahlen
stellen den Anteil einer bestimmten Teilgröße zur Gesamtgröße dar, beide werden in der gleichen Dimension gemessen (Jahr, Anzahl) z.B. Analyse der Absatzstruktur oder der Bilanz, Erlösanteil einer Produktgruppe am Gesamterlös
Beziehungszahlen
stellen das Verhältnis zweier Größen dar, die im sachlichen und sinnvollen Zusammenhang stehen. z.B. Kapitalumschlag, Umsatz je beschäftigter Person, EK-Rentabilität
Indexzahlen
stellen die zeitliche Veränderung dar, eine Größe wird zu verschiedenen Zeitpunkten betrachtet. z.B. Preisindex, Mengeindex, Personalausgaben in den vergangen 5 Jahren

 

(Vgl. Jung, H.:, Controlling, München 2003, S. 156)

Weitere Unterteilung

in Funktionsbereiche
nach Planungsgesichtspunkten
nach zeitlicher Einheit
in Gesamt-/Teilgrößen

KraazD, 24.02.2005, Seite 1748
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen