Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.3.1.3.3 Bedarfsberichte

Merkmale

Erstellung auf Anforderung
dient zur ergänzenden Analyse von Sachverhalten
meist nicht an einen Erstellungs- oder Auswertungsrhythmus
gebunden
ausschließlich von einem momentan aufgetretenen Informationsbedürfnis geprägt

(Vgl. Horváth, P., Controlling, 8.Auflage, München 2001, S. 608)

Vorteil

unmittelbare Befriedigung eines spezifischen Informationsbedarfs (Vgl. Horváth, P., Controlling, 8.Auflage, München 2001, S. 608)
Bereitstellung spezieller, aktueller und detaillierter Informationen (Vgl. Jung, H., Controlling, München 2003, S. 145)

Nachteil

hohe Kosten für die Erstellung
nur Anforderer profitiert von Bedarfsbericht
kleiner Nutzerkreis

(Vgl. Jung, H., Controlling, München 2003, S. 145)

DV-Unterstützung

eine zentrale Datenbank trägt zur Vereinheitlichung und Verbesserung des Berichtswesens bei
mit Hilfe von DV-Systemen können Bedarfsberichte durch direkten Zugriff auf Datenbanken vom Benutzer selbst erstellt werden
Vorraussetzung ist eine zentrale Datenbank (Data Warehouse), in der alle relevanten Informationen abgespeichert sind
anwendungs- und benutzerfreundliche Software erleichtert Abfragen von Endbenutzern

(Vgl. Spitzenpfeil, T, Renner, A., Lingscheid, A.: Controlling in dezentralen Organisationen, in: Zeitschrift Controlling, Heft 1, 1999, S. 29-34)

Beispiel

Bericht für Entscheidungsträger z.B. bei Standortwahl oder Produkteinführung

MunderA, 24.02.2005, Seite 1771
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen