Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.4.1.4.3.3 Plankorrigierter Soll-Ist-Vergleich

Der plankorrigierte Soll-Ist-Vergleich wird auch als »mitlaufende Kalkulation« bezeichnet
Frühzeitige Abschätzung der erwarteten GEsamtkosten des Projekts, da neben den Ist-Kosten auch die bereits disponierten Kosten (Obligo) und die noch zu erwartenden Restkosten berücksicgtigt werden. Es stellt somit ein Früherkennungssystem dar.
Des Weiteren stellt er eine Erweiterung des absoluten Plan-Ist-Vergleichs dar und ist dadurch sehr aussagefähig

+ öffnen


Durch eine regelmäßige Gegenüberstellung der geplanten Kosten (Soll-Kosten) mit den erwarteten Kosten (Ist-Kosten), lässt sich die Abweichung der einzelnen Kostenelemente ermitteln. Dadurch kann erkannt werden, in welche Richtung sich diese und somit auch die Gesamtkosten des Projekts entwickeln werden.

Beispiel

+ öffnen


(Vgl. hierzu und folgende Jung, H.: Controlling, München 2003, S. 637.)

CengizU, 24.02.2005, Seite 1929
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen