Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.4.2.5.2 Risikoanalyse

Identifizieren, quantifizieren, aggregieren

• Bei der Risikoidentifikation werden die Risiken eines Unternehmens er­fasst; prozessorientiert und in verschiedene Risikobereiche gegliedert (QM, Marketing, Einkauf).

(Vgl. URL:www.risknet.de/Risk_Management/ Ri­sikoanalyse/Risikoidentifikation/risikoidentifikation.html, Stand: 13.07.2002, Druckdatum: 22.02.2004)

 

• In der Risikobewertung werden die Risiken quantifiziert und qualitativ ge­wichtet. Das Risiko bewertet man nach dem Ausmaß der Auswirkung und der Eintrittswahrscheinlichkeit des Risikos. Man bedient sich dabei verschiedener Instrumente und Methoden, z.B. RiskMap, ABC-Analyse, Value at Risk. Alle Erkenntnisse der Risikoanalyse (Identifikation und Be­wertung) fließen in ein Risikoinventar oder eine RiskMap.

(Vgl. URL: www.risknet.de/Risk_Management/Risikoanalyse/Risikobewertung/risiko­bewertung.html, Stand 13.07.2002, Druckdatum: 22.02.2004)

 

Risk Map (Vgl. Mensch, G.: Risikomanagement – Aufgaben und Lösungsan­sätze im Controlling, in: Zeitschrift Betrieb und Wirtschaft 12/2003, S 486)


+ öffnen

 

• Value at Risk = ein Risikomaß

 

• Das Risikoinventar ist die Summe aller identifizierten und auf Plausibilität geprüften Risiken. (Vgl. Ziegenbein, K.: Controlling, Ludwigshafen 2002, S. 62)

GepperthS, 24.02.2005, Seite 2010
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen