Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.4.2.5.5 Risikoüberwachung

• »Die zunehmende Volatilität auf den (internationalen) Märkten erfordert eine regelmäßige Überprüfung des Risiko-Management-Systems. Um das Bedrohungspotenzial einzugrenzen, kann das Top-Management Richtli­nien (Regeln) erlassen, wonach die mit Einzelgeschäften und Projekten verbundenen Verlustrisiken zu quantifizieren, in Exposures zu dokumentie­ren und auf vorgegebene Limite anzurechnen sind (Value-at-Risk).« (Zie­genbein, K.: Kompakt-Training Controlling, Ludwigshafen 2001, S. 28f.)

 

• Regelmäßige Soll/Ist-Vergleiche sind erforderlich. Das Risikomanage­mentsystem sollte auf seine Funktionsfähigkeit und Effizienz in der Risiko­erkennung und –handhabung geprüft werden sowie zusätzlich Schwach­stellen aufdecken für eventuelle Verbesserungen.

(Vgl. Mensch, G.: Risikomanagement – Aufgaben und Lösungsansätze im Controlling, in: Zeitschrift Betrieb und Wirtschaft 12/2003, S 486)

MeersteinS, 24.02.2005, Seite 2020
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen