Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

16.5.4.1.2 Außerbetriebliche Auslösefaktoren

Markteinbruch
Bestehende Überkapazitäten am Markt
Kostenentwicklung bei Rohstoff-, Lohn- und Anlageninvestitionen
Preisverfall der Produkte
Devisenbeschränkungen (Rückführung von Gewinnen ist in manchen Staaten gänzlich oder teilweise verboten.)
Unkalkulierbare Inflationsraten und Wechselkursveränderungen
Beschränkungen des unternehmerischen Handlungsspielraums
Änderung der Rechtsordnung im Ausland wo sich der Standort der Tochtergesellschaft befindet.

(Vgl. Hiby, T.: Desinvestitionen im Internationalen Recht, Heidelberg 1996, S. 107 – 119)

FuresT, 23.02.2005, Seite 2084
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen
Günther, Schittenhelm
Investition und Finanzierung

Anzeigen