Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

7.2.3.2.5.1.1 Definition

Synergieeffekt

»... wenn zwei oder mehr unterschiedliche Produkte bezie­hungsweise Leistungen kostengünstiger gemeinsam als getrennt produ­ziert werden können. Die benötigten Produktionsfaktoren müssen dazu gemeinsam aber in nicht rivalisierender Weise genutzt werden.« (Schäfer-Kunz, J., Tewald, C.: Make-or-buy-Entscheidungen in der Logistik - Datei­version, Wiesbaden, 1998, S.36).

 

Nicht selten ist in der Literatur dieser Sachverhalt im Sinne des Aristoteles wiedergegeben, demnach ergibt das Gesamte mehr als die Summe seiner Teile (Vgl. Ossadnik, 1995, S.95), oder einfach ausgedrückt: 2+2=5 (Vgl. Ansoff, 1966, S.97).

PerakovicI, 24.02.2005, Seite 2109
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen