Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

9.8.1 Definition

»Das operative Personalcontrolling („to do the things right“) beinhaltet die kurz- bis mittelfristige Planung, Steuerung und Kontrolle aller personalwirtschaftlichen Aktivitäten.« (Human Resources Management, Thema des Monats: Personalcontrolling, Personalkostenplanung, URL: http://www.lynx.de/php/SiteAssistant.php/Human-Resources-Management/Thema-des-Monats/Januar-2004/466, Stand: 25.03.2004, Druckdatum: 29.03.2004)

 

Die zwei Arten des operativen Personal-Controllings:

 

quantitativ:

 Analyse von Wirtschaftlichkeits- und Kostenfaktoren (meist Soll-/Ist- Vergleiche der Kosten)

 

qualitativ:

Art und Effizienz von Abläufen und dem Aufbau der Personalwirtschaft (meistens Mitarbeiterbefragungen)

 

Die Orientierung an Tagesgeschäften ist eine besondere Eigenschaft des operativen Personal-Controllings.

(Vgl. Jung, H.: Controlling, München 2003, S. 539)

FauserT, 21.02.2005, Seite 2343
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen