Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

Controlling

Inhalt

1 Herausforderungen an das Management im Wandel des Unternehmensumfelds

1.1 Lernziele

1.2 Antriebskräfte des Wandels als Ansatzpunkte für die Etablierung eines Controllings

1.2.1 Politisch-rechtliches Umfeld

1.2.2 Wirtschaftliches Umfeld

1.2.3 Naturwissenschaftlich-technisches Umfeld

1.2.4 Gesellschaftlich-kulturelles Umfeld

1.2.5 Ökologisches Umfeld

1.3 Charakteristika unterschiedlicher begrifflicher Management-Ansätze

1.3.1 Institutionelle Sicht

1.3.2 Systemorientierte Sicht

1.3.3 Prozessuale Sicht

1.4 Notwendigkeit der Entwicklung eines Konzepts mit der Aufgabe des Controllings

1.4.1 Beherrschung der Größe »Zeit« als Wettbewerbsfaktor

1.4.2 Reduzierung der Komplexität durch Koordination

1.4.3 Verbesserung der informatorischen Unterstützung des Managements

1.5 Fragen und Aufgaben

2 Grundlagen und Entwicklungslinien des Controllings

2.1 Lernziele

2.2 Entstehung des Controllings

2.3 Controlling-Begriff

2.3.1 Meinungsvielfalt zum Controlling

2.3.2 Wesentliche Kriterien im Managementprozess

2.4 Entwicklungslinien des Controllings

2.4.1 Buchhaltungsorientierung

2.4.2 Aktionsorientierung

2.4.3 Führungsorientierung

2.5 Abhängigkeit der Entwicklungslinien von Umfeldeinflüssen sowie Unternehmensorganisation und -größe

2.6 Einordnung des Controllings in die Unternehmensorganisation

2.6.1 Arbeitsteilung und Zusammenarbeit zwischen Manager und Controller

2.6.2 In- und externe Determinanten für eine Controllingorganisation

2.6.3 Funktionsabgrenzung Rechnungswesen – Controlling – Revision als Voraussetzung für eine Verselbständigung des Controllings

2.6.4 Controlling als Linien- oder Stabsstelle

2.6.5 Varianten der Controllingorganisation in Konzernen

2.7 Controlling als ständiger Lernprozess

2.8 Fragen und Aufgaben

3 Ausgewählte Betrachtungsebenen des Phänomens Controlling

3.1 Lernziele

3.2 Klassische Verrichtungsfunktionen

3.2.1 Forschung und Entwicklung

3.2.2 Beschaffung

3.2.3 Produktion

3.2.4 Marketing

3.3 Querschnittsfunktionen

3.3.1 Logistik

3.3.2 Qualität

3.3.3 Projekt

3.4 Ressourcen-Controlling

3.4.1 Personal

3.4.2 Finanzierung

3.5 Branchen-Controlling

3.5.1 Kreditinstitute

3.5.2 Handelsunternehmen

3.5.3 Non-Profit-Organisationen

3.6 Fragen und Aufgaben

4 Aufbau- und ablauforganisatorische Perspektiven des Controllings

4.1 Lernziele

4.2 Weiterentwicklung des internen Rechnungswesens zu einem führungsorientierten System

4.2.1 Eignung der klassischen Vollkostenrechnung

4.2.2 Eignung der klassischen Teilkostenrechnung

4.2.3 Ausgewählte funktionsbereichsübergreifende Kosten-Controlling-Systeme

4.2.3.1 Prozesskostenrechnung

4.2.3.2 Zielkostenrechnung

4.3 Stufen der Einführung eines Controllingsystems als prozessualer Vorgang

4.3.1 Bewertung des internen Rechnungswesens und der Unternehmensplanung

4.3.2 Ausbau des Rechnungswesens und der Planung

4.3.3 Aufbau eines Informationssystems

4.4 Stufen der Durchführung eines Controllingsystems

4.4.1 Analysephase

4.4.2 Zielbildungsphase

4.4.3 Strategiephase

4.4.4 Maßnahmenplan

4.4.5 Budgetphase und -kontrolle

4.4.6 Korrekturphase

4.5 Fragen und Aufgaben

5 Operative Handlungsfelder des Controllings

5.1 Lernziele

5.2 Aufgaben

5.3 Planungs- und Steuerungsinstrumente

5.3.1 Steuerung über Kennzahlensysteme

5.3.2 Steuerung über Budgetsysteme

5.3.3 Führung durch Zielvorgabe (MbO)

5.4 Verfahren zur Kostenplanung

5.4.1 ABC-Analyse

5.4.2 Checklistentechnik

5.4.3 Wertanalyse

5.4.4 Zero-Base-Budgeting (ZBB)

5.4.5 Verfahren der Kostenauflösung

5.5 Kontrollinstrumente

5.5.1 Methode der indirekten Kontrolle

5.5.2 Prüfmatrix

5.5.3 Kostenkontrolle bei flexibler Kostenplanung

5.6 Fragen und Aufgaben

6 Strategische Handlungsfelder des Controllings

6.1 Lernziele

6.2 Typische Problemsituationen

6.3 Ausgewählte Instrumente

6.3.1 Umfeld- sowie Unternehmensanalysen und -prognosen

6.3.2 Kosten-, Qualitäts- und/oder Zeitwettbewerborientierte Ansätze

6.3.3 Portfolio- und Kernkompetenz-Konzepte

6.3.4 Benchmarking

6.3.5 Scoring-Modelle

6.3.6 Shareholder Value-Konzept

6.4 Ausgewählte Impulsgeber für Spezialfragen des Controllings

6.4.1 EURO-Währungsumstellung

6.4.2 Internet- und Electronic Business-Anwendungen

6.4.3 Data-Warehousing- und OLAP-Konzepte

6.4.4 Risikomanagement- und Frühaufklärungssysteme

6.4.5 Internationalisierte Konzerne

6.4.6 Nachhaltige Entwicklung und Rko-Controlling

6.5 Fragen und Aufgaben

7 Verknüpfung des operativen und strategischen Controllings mit Hilfe des Balanced Scorecard-Ansatzes

7.1 Lernziele

7.2 Typische unternehmerische Problemsituationen

7.3 Grundaufbau der Balanced Scorecard

7.3.1 Finanzperspektive

7 .3.2 Kundenperspektive

7.3.3 Prozessperspektive

7.3.4 Potenzialperspektive

7.4 Grundablauf der Balanced Scorecard

7.4.1 Ableitung der Ziele

7.4.2 Aufbau von Ursache-Wirkungs-Beziehungen

7.4.3 Auswahl geeigneter Messgrößen

7.4.4 Bestimmung der Zielerreichungswerte

7.4.5 Entwicklung geeigneter Aktionen

7.5 Besondere Aspekte der Generierung und Aufbereitung relevanter Informationen

7.5.1 Externe Quellen

7.5.2 Interne Quellen

7.6 Implementierungsansätze der Balanced Scorecard für ein empfängerorientiertes Controlling

7.7 Fragen und Aufgaben

8 Anforderungsprofil an Controller

8.1 Lernziele

8.2 Formen der Profilableitung

8.3 Postulat eines Controller-Leitbilds

8.4 Fragen und Aufgaben

9 Zusammenfassung und Entwicklungstrends

KrauseHU, 16.08.2004, Seite 2431
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen
Krause, Steins
Controlling

Anzeigen