Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

Edward Prescott

Der Amerikaner Edward C. Prescott erhielt 2004 gemeinsam mit Finn E. Kydland den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften. In der Begründung hieß es: "Für ihre Beiträge zur dynamischen Makroökonomie, insbesondere für ihre Arbeiten über das Problem der Zeitinkonsistenz wirtschaftspolitischer Entscheidungen und die treibenden Kräfte hinter Wirtschaftszyklen"

Biografie

Prescott wurde 1940 geboren. Er lehrt an der Arizona State University Tempe, AZ, USA und arbeitet für die Federal Reserve Bank of Minneapolis, MN, USA.

GuentherT, 5.04.2005, Seite 2544
Copyright © 2003-2017. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen
Vahs, Schäfer-Kunz
Einführung in die
Betriebswirt-
schaftslehre

Jetzt für Deutschland, Österreich und die Schweiz! Portal zum Buch

Externe Verweise

Nobel-Stiftung
Federal Reserve Bank of Minneapolis

Anzeigen