Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

17.5 Rating

Begriff

Der Begriff "Rating" kommt aus dem Englischen und heißt wörtlich übersetzt "Einschätzung, Bewertung". Rating ist eine Methode zur Risikobewertung durch Banken beziehungsweise Rating-Agenturen bei der Kreditvergabe und dient der Bewertung der Bonität des Kreditnehmers.

Rating-Noten

Das Rating im Rahmen von Basel II stützt sich im Wesentlichen auf die Klassifizierung der international führenden amerikanischen Rating-Agenturen Standard & Poor's und Moody's.

Rating-Kriterien

Finanzwirtschaftliche Verhältnisse: Finanz-, Ertrags- und Vermögenslage durch Awertung des Jahresabschlusses
Branchen-, Markt- und Wettbewerbssituation
Managementqualität, Controlling, Planung und Steuerung
Geschäftsbeziehungen und Zahlungsverhalten

NaglA, 20.05.2005, Seite 2565
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen

Anzeigen