Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.2.1.3 Eingesetzte Bücher

+ öffnen


Kontierung (Soll an Haben) und Buchung der Buchungssätze
Kontierung (Soll an Haben) und Buchung der Buchungssätze
Sachliche Ordnung der Geschäftsfälle

1. Grundbuch/Journal

Im Grundbuch bzw. Journal werden Geschäftsfälle auf der Grundlage von Belegen zeitlich geordnet. Die Belege werden dabei durchnumeriert. Das Grundbuch dient der Belegsicherung.

2. Hauptbuch

Im Hauptbuch werden die Geschäftsfälle sachlich geordnet. Das Hauptbuch umfasst alle Konten.

3. Nebenbücher

Die Nebenbücher werden außerhalb des Kontensystems ohne Gegenbuchungen zur näheren Erläuterung bestimmter Hauptbuchkonten geführt. Die wichtigsten Nebenbücher sind:

Kontokorrentbuchhaltung. (Kontokorrent = laufende Rechnungen)
Höhe und Fälligkeit von Forderungen gegenüber Kunden (Debitorenbuchhaltung) und
von Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten (Kreditorenbuchhaltung).
Lagerbuchhaltung. Aufzeichnung aller Lagerzu- und Abgänge.
Lohn- und Gehaltsbuchhaltung. Führen eines Kontos für jeden Arbeitnehmer.
Anlagenbuchhaltung. Zu- und Abgänge des Anlagevermögens und Ermittlung von Abschreibungen.
Wechselbuchhaltung. (Wechsel = schriftl. Zahlungsversprechen) Kontrolle der Besitz- (Wechsel Dritter) und Schuldwechsel (eigene Wechsel).

4. Bilanzbuch

Im Bilanzbuch werden die Eröffnungs- und Schlussbilanz dargestellt.

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 668
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[Überprüfungsfrage 1]

[Überprüfungsfrage 2]

[Überprüfungsfrage 3]

[<] ERW02 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen