Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.2.2.3 Das Inventar

Inventar

Inventar ist die ausführliche Aufzeichnung aller Vermögensgegenstände und Schulden unter Angabe ihrer Werte durch den Kaufmann. Die Positionen des Vermögens werden dabei aufsteigend nach Liquidierbarkeit geordnet, die Positionen der Schulden aufsteigend nach Fälligkeit.

 

Das Inventar besteht aus drei Teilen:

1. Vermögen

Anlagevermögen = langfristig genutztes Vermögen, insbesondere

Grundstücke und Bauten,
Technische Anlagen und Maschinen,
Betriebs- und Geschäftsausstattung,
Beteiligungen

Umlaufvermögen = kurzfristige, im Betrieb umlaufende

Vermögensteile, insbesondere

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe (RHB-Stoffe),
Unfertige Erzeugnisse,
Fertige Erzeugnisse und Waren,
Forderungen,
Bankguthaben,
Kassenbestände

2. Schulden

Langfristige Schulden, insbesondere

Anleihen,
Hypotheken,
Verbindlichkeiten (VB) gegenüber Kreditinstituten (gK)

Kurzfristige Schulden, insbesondere

Verbindlichkeiten (VB) aus Lieferungen und Leistungen (aLuL),
Wechselschulden

3. Eigenkapital

= Vermögen - Schulden

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 681
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW03 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen