Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

4.3 Nutzwertanalyse

Al1 Singapur

Al2 Dresden

Al3 Johannesburg

Al4 Jakarta

zg

ze

zn

ze

zn

ze

zn

ze

zn

k1 politische Stabilität

Muss

ja

ja

ja

-

-

k2 Arbeitskosten

4

8

32

1

4

5

20

-

-

k3 Zuliefererinfrastruktur

3

9

27

3

9

0

0

-

-

k4 Absatzmarktnähe

2

1

2

9

18

5

10

-

-

k5 Grundstücke u. Gebäude

1

1

1

3

3

8

8

-

-

Nutzwerte N

62

34

38

-

 

 

Zielsetzung

Die Nutzwertanalyse bzw. Scoring- oder Rangfolgeanalyse ist eine Methode zur systematischen Entscheidungsvorbereitung. Subjektive (!) Vor- und Nachteile verschiedener Alternativen werden dabei verdeutlicht und bewertet.

Zielsystem k festlegen

Festlegung der Kriterien k anhand deren die Alternativen bewertet werden sollen. Für eine Telefonfertigung sind dies z.B. Arbeitskosten, Infrastruktur an Zulieferern elektronischer Bauteile, Entfernung zum Absatzmarkt (Europa), politische Stabilität, Kosten von Grundstücken und Gebäuden.

Alternativen Al bestimmen

Die Alternativen Al, zwischen denen die Entscheidung zu fällen ist, sind vorgegeben oder werden anhand von Kreativitätstechniken erarbeitet. Mögliche alternative Standorte einer neuen Telefonfertigung sind z.B. Singapur, Dresden, Johannesburg, Jakarta.

Zielgewichtung zg festlegen

Die Auswahlkriterien k lassen sich in Mussbedingungen, die unbedingt erfüllt sein müssen, und in Sollbedingungen unterteilen. Die Sollbedingungen werden nach der relativen Wichtigkeit für das Entscheidungsziel mit Werten zwischen zg=0 (unwichtig) und zg=10 (äußerst wichtig) gewichtet. (Um auf einen maximalen Nutzwert von 100 zu kommen, sollte die Summe aller Gewichtungen möglichst 10 sein). Politische Stabilität ist eine Mussbedingung für den Investor. Arbeitskosten werden mit zg=4, Zuliefererinfrastruktur mit zg=3, Marktnähe mit zg=2, Grundstückskosten mit zg=1 gewichtet.

Vorauswahl von Alternativen

Um das Entscheidungsfeld einzuengen, werden die verschiedenen Alternativen Al anhand der Mussbedingungen bewertet und so eine Vorauswahl getroffen. Aufgrund der politisch Lage scheidet Jakarta aus.

Zielerträge ze feststellen

Es wird festgestellt, wie gut die verschiedenen Alternativen Al die verschiedenen Kriterien k erfüllen. Der Zielertrag kann zwischen ze=0 (erfüllt das Kriterium nicht) und ze=10 (erfüllt das Kriterium voll) schwanken.

Zielwerte zn ermitteln

Durch Multiplikation der Zielerträge e mit den Zielgewichtungen g ergeben sich die Zielwerte n.

Nutzwerte N ermitteln

Die Nutzwerte N ergeben sich durch Summation aller Zielwerte n der verschiedenen Alternativen Al. Der Wert der Nutzwerte schwankt zwischen N=0 (die Alternative erfüllt keine der Anforderungen) und N=100 (Erfüllung aller Anforderungen). Die Alternative Al mit dem höchsten Nutzwert N wird als Standort gewählt. Aufgrund des deutlich höheren Nutzwerts entschließt sich der Investor, die Telefonfertigung in Singapur anzusiedeln.

SchaeferKunzJ, 4.07.2004, Seite 715
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Buchempfehlung

+ öffnen
Vahs, Schäfer-Kunz
Einführung in die
Betriebswirt-
schaftslehre

Jetzt für Deutschland, Österreich und die Schweiz! Portal zum Buch

Interne Verweise

[<] BWL04 [>]

[Überprüfungsfrage]

Anzeigen