Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.2.5.5.3 Umsatzerlöse

Der Verkauf der fertigen Erzeugnisse/Waren erfolgt nicht zu Herstellungskosten/Einkaufspreis sondern zum Verkaufspreis.

1.

Dem eigentlichen Verkauf ist in der Regel ein Aufwand in Form einer Entnahme aus dem Distributionslager vorgelagert:

 

Bestandsveränderung

an

Fertige Erzeugnisse,Herstellungskosten

2.

Die Buchung des Verkaufs erfolgt dann über das Ertragskonto »Umsatzerlöse«:

 

Forderungen aLuL

an

Umsatzerlöse, Verkaufspreis

3. Gemischte Konten

Bei denen Zu- und Abgänge nicht getrennt auf einem Aktiv- und einem Ertragskonto sondern mit unterschiedlichen Werten auf einem einzigen Aktivkonto gebucht werden, sollten vermieden werden, da sich Aufwendungen und Erträge nicht mehr trennen lassen.

SchaeferKunzJ, 21.02.2005, Seite 884
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW06 [>]

[Überprüfungsfrage 1]

[Überprüfungsfrage 2]

Medien

[Video]

Anzeigen