Informationen zur Betriebswirtschaftslehre!

14.2.8.1.4 Anzahlungen an Lieferanten

Anzahlungen an Lieferer

Anzahlungen an Lieferer ... werden häufig bei Großaufträgen und bei Sonderanfertigungen vereinbart. Bei einer an den Lieferanten geleisteten Anzahlung entsteht eine Forderung auf Warenlieferung gegenüber diesem Lieferanten. Die Buchung erfolgt über das Aktivkonto »1180 Geleistete Anzahlungen auf Vorräte«.

Umsatzsteuer

Anzahlungen sind umsatzsteuerpflichtig. Für den Vorsteuerabzug ist deshalb eine Anzahlungsrechnung mit gesondertem Umsatzsteuerausweis erforderlich.

Beispiel

Vertragsgemäß wurde am 1. Juli auf eine Warenbestellung über 8.000 € netto eine Anzahlung von 2.320 € (2.000 € Anzahlung zzgl. 320 € USt.) durch Überweisung geleistet:

 

1. Buchung der geleisteten Anzahlung:

 

Geleistete Anzahlungen auf Vorräte, 2.000 €;

Vorsteuer 16 %, 320 €

an

Bank, 2.320 €

Rechnung

 

Warenwert

8.000 €

-

Anzahlung

2.000 €

=

Zwischensumme

6.000 €

+

Umsatzsteuer 16 %

960 €

=

Rechnungsbetrag

6.960 €


2. Buchung nach Eingang der Rechnung und der Lieferung (Buchungen können auch in einem Buchungssatz zusammengefasst werden):

 

Waren, 2.000 €

an

Geleistete Anzahlungen auf Vorräte, 2.000 €

 

Waren, 6.000 €;

Vorsteuer 16 %, 960 €

an

VB aLuL 6.960 €

SchaeferKunzJ, 25.02.2005, Seite 931
Copyright © 2003-2018. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Der neue Buchführungsmaßstab!

+ öffnen
Jan Schäfer-Kunz
Buchführung und
Jahresabschluss

Jetzt mit eigenem Portal !

Interne Verweise

[<] ERW09 [>]

Medien

[Video]

Anzeigen